Hinweise für Autorinnen und Autoren

Backlink

Wir freuen uns über unverlangt eingeschickte Manukripte. Der Umfang kann das Normalmaß von Zeitschriftenaufsätzen, nach Maßgabe des Materials und konzentrierte Schreibweise vorausgesetzt, sowohl unter- als auch überschreiten. Zusendung wird – möglichst in elektronischer Form, per Email, auf CD-ROM oder auf Diskette – an den Herausgeber erbeten.

Mit der Einsendung versichern die Autorinnen und Autoren, dass ihre Arbeit als Ganzes oder in Teilen nicht schon anderweitig (auf Deutsch) veröffentlicht oder zur Veröffentlichung eingereicht ist und dass sie das alleinige Urheberrecht daran besitzen. Sie erklären sich ferner bereit, wenn nichts anderes vereinbart wird, den Text bis zu einem Jahr nach Erscheinen an keiner anderen Stelle zu veröffentlichen. Bei früherer oder gleichzeitiger Publikation in einer nicht-deutschen Sprache bitten wir um Mitteilung.

Allen Arbeiten soll eine Zusammenfassung von ca. 1000 Zeichen (mit Leerzeichen) beigefügt sein.  Diese Zusammenfassung erbitten wir in deutscher und englischer Fassung. Zitate bitte auf genaue Wiedergabe prüfen; eigene Zusätze der Autoren stehen in eckigen Klammern [ ], Auslassungen werden durch drei Punkte in eckigen Klammern [...] vermerkt. Spätestens wenn ein Manuskript akzeptiert ist, benötigen wir eine elektronische Version. Wir befolgen die neuen Rechtschreibregeln in der Fassung des Duden, 24. Aufl. Zitate erscheinen grundsätzlich in der Rechtschreibung des Originals.

Anmerkungen werden als Fußnoten gebracht. Bibliographische Angaben fassen wir in einer nachgestellten, alphabetisch geordneten Liste "Literatur" zusammen. Literaturhinweise im Text oder in den Anmerkungen werden mit Autornamen und Jahreszahl (gegebenenfalls spezifiziert durch a, b, c) in runden Klammern geboten. z. B.: (Freud 1900a), (Freud 1910c, S. 193f.). Wenn der Autorname im laufenden Text vorkommt, folgen in der Klammer nur Jahreszahl und Seitenangabe, z. B.: schreibt Freud (1910c, S. 193f.). Bei fremdsprachigen Arbeiten, die auf Deutsch vorliegen, soll in der Regel die Übersetzung zitiert werden. Für Freud-Werke (zitiert entweder nach GW = Gesammelte Werke oder StA = Studienausgabe) verwenden wir die Siglen der Bibliographie von I. Meyer-Palmedo und G. Fichtner (2. Aufl., 1999). Für die Abkürzung von Zeitschriftentiteln in bibliographischen Angaben gilt die nachfolgende Liste.

Die bibliographischen Angaben bitten wir nach folgenden Mustern zu gestalten:

  • Lohmann, H.-M. (1998): Sigmund Freud. Reinbek (Rowohlt).
  • Young-Bruehl, E. (1995 [19889): Anna Freud. Eine Biographie, 2 Tle. Wien (Wiener Frauenverlag).
  • Freud, S. u. Jones, E. (1993): The complete correspondence 1908-1939, hg. von R. A. Paskauskas. Cambridge, Mass.-London (Belknap Pr. of Harvard Univ. Pr.).
  • Plänkers, T. et al. (Hg.) (1996): Psychoanalyse in Frankfurt am Main. Zerstörte Anfänge, Wiederannäherung, Entwicklungen. Tübingen (ed. diskord). – oder:
  • Psychoanalyse in Frankfurt am Main. Zerstörte Anfänge, Wiederannäherung, Entwicklungen, hg. von T. Plänkers et al. Tübingen (ed. diskord) 1996.
  • Freud, S. (1900a): Die Traumdeutung. StA 2.

Bei Zeitschriftenaufsätzen:

  • May, U. (2003): Die Präsenz Ferenczis in der Theorie von Margaret Mahler (mit Überlegungen zur Identität der deutschen Psychoanalyse nach 1945). Psyche, 57: 140-173.
  • Simmel, E. (1995 [1946]): Nachruf Otto Fenichel. Luzifer-Amor, 8 (16): 124-133.

Bei Buchbeiträgen:

  • Thompson, N. L. (1995): Spaltungen in der psychoanalytischen Bewegung Nordamerikas. In: Hermanns, L. (Hg.): Spaltungen in der Geschichte der Psychoanalyse. Tübingen (ed. diskord): 205-218.
  • Will, H. (2000): Die Debatte über die Stundenfrequenz. In: ders. (2003): Was ist klassische Psychoanalyse? Ursprünge, Kritik, Zukunft. Stuttgart (Kohlhammer): 117-134.
  • Freud, S. (1910c): Eine Kindheitserinnerung des Leonardo da Vinci. GW 8: 127-211.


Zeitschriftenliste mit Abkürzungen

Die folgende Liste nennt die Titel der meisten psychoanalysehistorisch relevanten Zeitschriften mit den Abkürzungen, die bei bibliographischen Angaben in LUZIFER-AMOR verwendet werden. Sie wurde anhand der Datenbank "Periodica historiae scientiarum" (PHS) erstellt, die Gerhard Fichtner am Tübinger Institut für Ethik und Geschichte der Medizin erarbeitet hat.

  • Allgemeine Ärztliche Zeitschrift für Psychotherapie und Psychische Hygiene: Allg. Ärztl. Zschr. Psychother.
  • Almanach der Psychoanalyse: Alm. Psychoanal.
  • American Imago: Amer. Imago
  • American Journal of Psychiatry: Amer. J. Psychiatr.
  • The American Journal of Psychoanalysis: Amer. J. Psychoanal.
  • The Annual of Psychoanalysis: Ann. Psychoanal.
  • Balint-Journal: Balint-J.
  • Bericht über den "Allgemeinen Ärztlichen Kongress für Psychotherapie": Ber. Allg. Ärztl. Kongr. Psychother.
  • Le Bloc notes de la psychanalyse: Bloc Notes Psychanal.
  • British Journal of Psychotherapy: Brit. J. Psychother.
  • Bulletin. Zeitschrift der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung: Bull. Wien. Psychoanal. Verein.
  • Bulletin of the History of Medicine: Bull. Hist. Med.
  • Bulletin of the Menninger Clinic: Bull. Menninger Clin.
  • Centralblatt für Nervenheilkunde und Psychiatrie: Zbl. Nervenhk.
  • Contemporary Psychoanalysis: Contemp. Psychoanal.
  • Le Coq-Héron: Coq-Héron
  • Deutsche medizinische Wochenschrift: Dtsch. Med. Wschr.
  • L'Évolution psychiatrique: Evol. Psychiatr.
  • Fortschritte der Neurologie, Psychiatrie: Fortschr. Neurol. Psychiatr.
  • Forum der Psychoanalyse: Forum Psychoanal.
  • Free Associations: Free Assoc.
  • Gesnerus: Gesnerus
  • Gruppenanalyse: Gruppenanal.
  • History of Psychiatry: Hist. Psychiatr.
  • History of Psychology: Hist. Psychol.
  • History of the Human Sciences: Hist. Hum. Sc.
  • History Workshop Journal: Hist. Workshop J.
  • Imago: Imago
  • International Forum of Psychoanalysis: Internat. Forum Psychoanal.
  • The International Journal of Psycho-Analysis: Internat. J. Psychoanal.
  • The International Review of Psycho-Analysis: Internat. Rev. Psychoanal.
  • Internationale Zeitschrift für [ärztliche] Psychoanalyse: Internat. Zschr. Psychoanal.
  • Jahrbuch für klinische Psychoanalyse: Jb. klin. Psychoanal.
  • Jahrbuch der Psychoanalyse: Jb. Psychoanal.
  • Jahrbuch für psychoanalytische und psychopathologische Forschungen: Jb. Psychoanal. Psychoapathol. Forsch.
  • Jahrbuch für Universitätsgeschichte: Jb. Univ.gesch.
  • The Journal of Analytical Psychology: J. Anal. Psychol.
  • The Journal of the American Academy of Psychoanalysis: J. Amer. Acad. Psychoanal.
  • Journal of the American Psychoanalytic Association: J. Amer. Psychoanal. Ass.
  • Journal of the History of the Behavioral Sciences: J. Hist. Behav. Sc.
  • Journal für Psychologie und Neurologie: J. Psychol. Neurol.
  • Kinderanalyse: Kinderanal.
  • Luzifer-Amor: Luzifer-Amor
  • Medical history: Med. Hist.
  • Medizinhistorisches Journal: Med.hist. J.
  • Medizinische Klinik: Med. Klinik
  • Modern psychoanalysis: Modern Psychoanal.
  • Monatsschrift für Psychiatrie und Neurologie: Mschr. Psychiatr. Neurol.
  • Münchener Medizinische Wochenschrift: Münch. Med. Wschr.
  • Der Nervenarzt: Nervenarzt
  • Neue Freie Presse: Neue Fr. Presse
  • Neurologisches Zentralblatt: Neurol. Zbl.
  • Newsletter der Sigmund Freud-Gesellschaft: Newsl. Sigmund Freud-Ges. (Wien)
  • Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften: Österr. Zschr. Geschichtswiss.
  • Psyche: Psyche
  • Psychiatrisch-neurologische Wochenschrift: Psychiatr.-neurol. Wschr.
  • Psychoanalyse im Widerspruch: Psychoanal. im Widerspr.
  • Psychoanalyse – Texte zur Sozialforschung: Psychoanal. Texte Sozialforsch.
  • Psychoanalysis and contemporary thought: Psychoanal. and Contemp. Thought
  • Psychoanalysis and History: Psychoanal. and Hist.
  • Psychoanalysis and Psychotherapy: Psychoanal. and Psychother.
  • Psychoanalytic Dialogues: Psychoanal. Dial.
  • Psychoanalytic Inquiry: Psychoanal. Inquiry
  • Psychoanalytic Psychology: Psychoanal. Psychol.
  • The Psychoanalytic Quarterly: Psychoanal. Quart.
  • The Psychoanalytic Review: Psychoanal. Rev.
  • The Psychoanalytic Study of the Child: Psychoanal. Study Child
  • Die Psychoanalytische Bewegung: Psychoanal. Bewegung
  • Psychodynamische Psychotherapie: Psychodynam. Psychother.
  • Psychologie und Geschichte: Psychol. u. Gesch.
  • Psychologie & Gesellschaftskritik: Psychol. u. Gesellschaftskrit.
  • Psychologische Medizin: Psychol. Med.
  • Psychosozial: Psychosozial
  • Psychotherapie, Psychosomatik, medizinische Psychologie: Psychother. Psychosom. med. Psychol.
  • Psychothérapies: Psychothér.
  • Revue française de psychanalyse: Rev. Franç. Psychanal.
  • Revue française de psychosomatique: Rev. Franç. Psychosom.
  • Revue internationale d'histoire de la psychanalyse: Rev. Internat. Hist. Psychanal.
  • Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde: Schriftenr. Dtsch. Ges. Gesch. Nervenhk.
  • Science in Context: Sc. in Context
  • Sigmund Freud House Bulletin: Sigmund Freud House Bull.
  • Social History of Medicine: Soc. Hist. Med.
  • Sociology of health & illness: Sociol. Health Illn.
  • Studien zur Kinderpsychoanalyse: Stud. Kinderpsychoanal.
  • Studies in gender and sexuality: Stud. Gender Sexual.
  • Studies in History and Philosophy of Science Part C: Studies in History and Philosophy of Biological and Biomedical Sciences: Stud. Hist. Philos. Biol. Biomed. Sc.
  • Sudhoff's Archiv [für Geschichte der Medizin etc.]: Sudhoffs Arch.
  • Werkblatt: Werkbl. (Salzburg)
  • Wiener klinische Rundschau: Wien. Klin. Rdsch.
  • Wiener klinische Wochenschrift: Wien. Klin. Wschr.
  • Wiener medizinische Wochenschrift: Wien. Med. Wschr.
  • Zeitschrift für die gesamte Neurologie und Psychiatrie: Zschr. ges. Neurol. Psychiatr.
  • Zeitschrift für Hypnotismus [etc.]: Zschr. Hypnot.
  • Zeitschrift für Individualpsychologie: Zschr. Individualpsychol.
  • Zeitschrift für klinische Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie: Zschr. klin. Psychol. Psychiatr. Psychother.
  • Zeitschrift für Politische Psychologie: Zschr. Pol. Psychol.
  • Zeitschrift für politische Psychologie und Sexualökonomie: Zschr. Pol. Psychol. Sexualökon.
  • Zeitschrift für psychoanalytische Pädagogik: Zschr. Psychoanal. Pädag.
  • Zeitschrift für psychoanalytische Theorie und Praxis: Zschr. Psychoanal. Theor. Prax.
  • Zeitschrift für psychosomatische Medizin [und Psychoanalyse/Psychotherapie]: Zschr. Psychosomat. Med. Psychoanal.
  • Zeitschrift für Sexualforschung: Zschr. Sexualforsch.
  • Zeitschrift für Sexualwissenschaft und Sexualpolitik: Zschr. Sexualwiss. Sexualpol.
  • Zentralblatt für Psychoanalyse [und Psychotherapie]: Zbl. Psychoanal. Zentralblatt für Psychotherapie und ihre Grenzgebiete [etc.]: Zbl. Psychother.
Backlink