Heft 45 (23. Jg. 2010): Freud-Patienten

« Zurück

Vera von Planta

"Analysiere nie wieder einen jungen Menschen wie mich".
Emil Oberholzer und Mira Oberholzer-Gincburg, ein russisch-schweizerisches Analytikerpaar in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts (S. 70–104)

Zusammenfassung: Im Zentrum dieses Artikels steht das Analytikerpaar Emil Oberholzer und Mira Oberholzer-Gincburg, das zur Verbreitung der Psychoanalyse in der Schweiz maßgeblich beigetragen hat, vor allem durch Emil O., der 1919 die Schweizerische Gesellschaft für Psychoanalyse gründete und sie bis zu ihrer Spaltung 1928 leitete. Er machte 1912 eine Analyse bei Freud, von der er in Briefen, die erhalten sind, berichtete. Weniger bekannt ist der Einfluss seiner aus Litauen stammenden jüdischen Frau Mira, die für Emil seit 1909 eine wichtige Gesprächspartnerin war. Sie analysierte ihn, bevor sie ihn zu Freud schickte (bei dem sie 1923 ebenfalls in Analyse war), unterstützte ihn in seiner Karriere und war selbst eine angesehene Analytikerin. Das Ehepaar Oberholzer schuf sich einen großen Kollegen- und Freundeskreis, zuerst in Zürich und dann nach ihrer Emigration (1938) in New York. Dort waren sie an der Gründung der Association for Psychoanalytic Medicine beteiligt.

Summary: "Don't ever analyze again a young person like myself ". Emil Oberholzer and Mira Oberholzer-Gincburg, a Russian-Swiss analyst couple in the first half of the 20th century. The couple presented in this article contributed significantly to the spreading of psychoanalysis in Switzerland, albeit mainly due to Emil O. who established the Swiss Society for Psychoanalysis in 1919 and was its head up to its split in 1928. Less known is the influence of his Lithuanian Jewish wife Mira who had been an important intellectual partner for him. She personally analyzed him before sending him to Freud (who became her own analyst in 1923), she supported him in his career and was a well-respected analyst in her own right. The Oberholzers had a large circle of colleagues and friends, first in Zürich, and then after their emigration (in 1938) in New York. Here they were involved in the founding of the Association for Psychoanalytic Medicine.

Schlagworte:
Oberholzer, Mira; Oberholzer, Emil; Patienten Freuds; Schweiz

Backlink