Heft 63 (32. Jg. 2019): »Psychoanalyse und Telepathie«. Die drei Patienten in Freuds Vortrag auf der Harzreise 1921

bestellen: Heft oder E-Journal
(Gesamtheft und Einzelbeiträge)

 

Backlink

Editorial lesen  5-6

Themenschwerpunkt

Richard Skues
Freuds Entzauberung der Telepathie. Analyse der Gedankenübertragung und die Geschichte eines unveröffentlichten Aufsatzes 7-34 
Zusammenfassung/Summary

Beilagen, herausgegeben von Michael Schröter, Richard Skues und Ulrike May
Sigmund Freud: Psychoanalyse und Telepathie (Manuskriptfassung 1921) download
Sigmund Freud: Nachtrag zu „Psychoanalyse und Telepathie“ (1921) download

Ulrike May
Willy Haas: Ein junger Münchner Philosoph in Analyse bei Freud 35-57
Zusammenfassung/Summary

Richard Skues
Elfriede Hirschfeld: Freuds Großpatientin und Hauptplage neu betrachtet 58-69
Zusammenfassung/Summary

Richard Skues
Robert Eisler: Freuds Patient in seinen familiären Verstrickungen 70-89
Zusammenfassung/Summary

Aus der Forschung

Ulrike May
Müssen wir unser Bild von Freud verändern? Überlegungen zu Kurt R. Eisslers Interviews im Freud-Archiv der Library of Congress 90-100
Zusammenfassung/Summary

Thomas Kurz
Der Basler Psychoanalytiker Philipp Sarasin 101-131
Zusammenfassung/Summary

Florian Fossel
Edward L. Bernays‘ Unterstützung der Familie Freud zur Zeit des Nationalsozialismus 132-147
Zusammenfassung/Summary

Christiane Ludwig-Körner
Siegrid Alexandra Gräfin zu Eulenburg, Oberin und Jungianerin 148-162
Zusammenfassung/Summary

Kleine Mitteilungen

Ji?í Fiala und Kamila Holásková
Sigmund Freud in Olmütz im Jahre 1886 163-164

Michael Schröter
Notiz zur Prägung des Begriffs „Tiefenpsychologie“ durch Eugen Bleuler (1910) 165-167

Ilia Borovikov und Karola Fings
„Zurück. Psychoanalytiker Maendle (Nervöse Störungen)“ 168-175
Zusammenfassung/Summary

Lutz von Werder
„Ein exzentrischer Klassiker der Pädagogik und Psychoanalyse.“ Ein Blick auf die Werkausgabe der Schriften Siegfried Bernfelds 176-182

Rezensionen und Anzeigen mehr 183-196

Backlink