Heft 42 (21. Jg. 2008): Funde im Eitingon-Nachlass, Jerusalem

« Zurück

Eran J. Rolnik

"wo sich die Intellektuellen gegenseitig im Wege stehen".
Albert Einstein, Max Eitingon, Anna Freud und die Migration der deutschsprachigen Psychoanalyse nach Palästina (S. 88–99)

Zusammenfassung: Die zwei bislang unveröffentlichten Briefe von Albert Einstein und Anna Freud, die in diesem Aufsatz hauptsächlich diskutiert werden, wurden bei der Erforschung der Emigration von Psychoanalytikern von Mitteleuropa nach Palästina entdeckt. Um ihre historische Bedeutung zu würdigen, bespricht der Autor einige der biographischen, institutionellen und politischen Umstände, die den Hintergrund dieser Dokumente bildeten.

Summary: "where intellectuals stand in each other's way". Albert Einstein, Max Eitingon, Anna Freud and the migration of German speaking psychoanalysis to Palestine.
The two hitherto unpublished letters by Albert Einstein and Anna Freud that are mainly discussed in this paper were discovered while researching the emigration of psychoanalysts from Central Europe to Palestine. In order to appreciate their historical significance the author reviews some of the biographical, institutional and political circumstances that served as a backdrop for these documents.

Schlagworte: Einstein, Albert; Eitingon, Max; Palästina; Emigration; Quellentexte (Organisation)

Backlink