Heft 47 (24. Jg. 2011): Freude an der Psychoanalysegeschichte

Backlink

Eine Festgabe für Ludger M. Hermanns zum 60. Geburtstag,

überreicht vom Berliner Forum für Geschichte der Psychoanalyse

Mit-Herausgeberin: Regine Lockot

 

Editorial lesen 5–7

Themenschwerpunkt

Mitchell G. Ash
Unverhohlene Nostalgie 10–12
Zusammenfassung/Summary

Anneliese Menninger
Zur Entstehung der Kernthese in Freuds "vergleichender Studie" über organische und hysterische Lähmungen (1893)13–20
Zusammenfassung/Summary

Johann Georg Reicheneder
"... Freund Leopold perkutiert sie über dem Leibchen ...". Leopold von Auenbrugger in Sigmund Freuds Traum von Irmas Injektion 21–28
Zusammenfassung/Summary

Stefan Goldmann
Arzt und Dichter im Wettstreit. Sigmund Freud, Alfred von Berger und die narrative Darstellung weiblicher Homosexualität 29–39
Zusammenfassung/Summary

Günter Gödde
Auflösung eines Rätsels – auf den Spuren einer Liebesgeschichte 40–45
Zusammenfassung/Summary

Ulrike May
Freuds Autoreferat von "Ein Beitrag zum Problem der Neurosenwahl" (1913). Erstpublikation des Textes und Kommentar 46–54
Zusammenfassung/Summary

Christfried Tögel
Fröhliche Wissenschaft – Zufallsfunde und ein Antiquitätenhändler 55–58
Zusammenfassung/Summary

Heike Bernhardt
"Stimmungszauber, das war der Leitgedanke bei der Gründung der Anstalt."
Das Sanatorium Schloss Tegel in statu nascendi (1904–1907) 59–65
Zusammenfassung/Summary

Michael Schröter
"Berliner Schnüffeleien" und ein konkurrierendes Zeitschriftenprojekt.
Zwei wenig beleuchtete Aspekte der Rankkrise von 1924  66–74
Zusammenfassung/Summary

Maren Holmes und Thomas Müller
Ein Brief vom Außenposten der psychoanalytischen Bewegung:
Georg Wanke an Max Eitingon, 2. April 1926  75–83
Zusammenfassung/Summary

Regine Lockot
"Meine Damen und Herren, der Zeitgeist ist unter uns".
Mittwoch, den 6. Mai 1926, im Hotel Esplanade in Berlin 84–97
Zusammenfassung/Summary

Andreas Peglau
Ausgebürgerte Psychoanalytiker 98–109
Zusammenfassung/Summary

Barbara Wittmann
Winnicotts Arabesken. Vom Witz einer psychotherapeutischen Praxis 110–116
Zusammenfassung/Summary

Bernd Holdorff
Im Grenzgebiet zwischen Psychosomatik, Neurologie und Neuro­sychologie.
Über das Buch von Siri Hustvedt: "Eine zitternde Frau" 117–121
Zusammenfassung/Summary

Mai Wegener
Psychoanalyse und Geschichtsschreibung. Notizen im Anschluss an Michel de Certeau 122–127
Zusammenfassung/Summary

Urban Zerfaß
Ein Antiquar hilft seinen Kunden – und lernt von ihnen 128–132
Zusammenfassung/Summary

Aus der Forschung  

Heike Bernhardt
Johann Jaroslaw Marcinowski (1868–1935) und sein Sanatorium
Haus Sielbeck am Uklei. Psychoanalyse im klinischen Setting
Mit einem Anhang: Freuds Briefe an Marcinowski,
hg. von Gerhard Fichtner und Michael Schröter 133–168
Zusammenfassung/Summary

Kontroverse  

Wolfgang Hegener
Vom Wonnesaugen zum oral-aggressiven Vernichtungswunsch:
wirklich eine Revolution? Eine Entgegnung auf Ulrike May 169–184
Zusammenfassung/Summary

Rezensionen und Anzeigen mehr

« Zurück