Heft 48 (24. Jg. 2011): Biographische Studien und Dokumente

« Zurück

Stephan von Minden
Viktor Emil v. Gebsattel und Maria v. Stach: Neue Aufschlüsse über zwei Teilnehmer am 3. Psychoanalytischen Kongress in Weimar (1911) (S. 99–105)

Zusammenfassung: Ausgehend von dem bekannten Gruppenfoto des 3. Psychoanalytischen Kongresses in Weimar (1911), konzentriert sich der Beitrag auf zwei Teilnehmer, die bislang auf dem Foto nicht oder ungenau wahrgenommen wurden. Anhand von bisher unberücksichtigtem Material wird dem 1911 am Anfang seiner Laufbahn stehenden Psychotherapeuten V. E. v. Gebsattel und der Frauenrechtlerin und Journalistin Maria v. Stach ein klares, wenn auch knappes Profil gegeben.

Summary: Viktor Emil v. Gebsattel and Maria v. Stach. New light on two participants of the 3rd psychoanalytical congress at Weimar (1911). Starting from the famous group photo of the Weimar congress, the article focuses on two of the participants portrayed who up to now have remained more or less unidentified, providing an outline of their lives. While v. Gebsattel was just about to start his career as psychotherapist in 1911, the feminist journalist v. Stach seems to have withdrawn into private life.

Schlagworte: Gebsattel, Viktor Emil v.; Stach, Maria v.; Weimar

Backlink