Heft 49 (25. Jg. 2012): S. Freud, "Kritische Einleitung in die Nervenpathologie" (1885–87). Erstedition und Kommentare

Backlink

Editorial lesen 5–6

Themenschwerpunkt

Katja Guenther
Freuds "Kritische Einleitung in die Nervenpathologie". Kontext und Bedeutung 7–32
Zusammenfassung/Summary

Sigmund Freud
Kritische Einleitung in die Nervenpathologie (1885–87).
Herausgegeben von Katja Guenther, Gerhard Fichtner †  und Albrecht Hirschmüller 33–82

Anneliese Menninger
Zu den Beiträgen Sigmund Freuds in Villarets
Handwörterbuch der Gesamten Medizin
(1888–91) 83–105
Zusammenfassung/Summary

Aus der Forschung

Christian Müller
Susmann Galant (1896-1978): Ein russisch-schweizerischer
Unterstützer und Kontrahent Sigmund Freuds 106–113
Zusammenfassung/Summary

Hanna Stouten
"Professor geht es gut!" Der Briefwechsel zwischen Max Schur und Marie Bonaparte 114–131
Zusammenfassung/Summary

Harry Stroeken
Karl Landauers Schicksal nach der Besetzung der Niederlande durch die Deutschen 132–143
Zusammenfassung/Summary

Kleine Mitteilungen

Christian Hampel
"gegr. 1910". Eine Glosse 144–148

Michael Molnar
"Sieh dir die Liebenden an". Zum ersten Band der Brautbriefe von
Sigmund Freud und Martha Bernays 149–154

Helmut Dahmer
Vom Schützengraben zum Gestalt-Kibbuz. Fritz Perls in diversen Kontexten 155–160

Annette Simon
Ein historischer Selbstreflexionsprozess – mit Leerstelle 161–166

Maren Holmes
2. Wissenschaftliche Konferenz des Archivs zur Geschichte der Psychoanalyse
im Berliner Psychoanalytischen Institut am 14. Mai 2011 167–171

Rezensionen und Anzeigen mehr

Michael Schröter
Gerhard Fichtner (4. April 1932 – 4. Januar 2012) 183–187

« Zurück