Heft 50 (25. Jg. 2012): Unbekannte Freud-Briefe

« Zurück

Marina D'Angelo
"... doch: ein Höhepunkt des Lebens". Freud auf dem Weg nach Rom (1897–1901)
(S. 122–132)

Zusammenfassung: Freud reiste erstmals im Sommer 1901 nach Rom, obwohl der betreffende Wunsch schon ab 1897 bei ihm präsent war. Mehrere Forscher haben dies als Hemmung oder sogar als "Rom-Phobie" interpretiert. Die Autorin bringt dagegen die Verzögerung in Zusammenhang mit der Freundschaft zwischen Freud und Fließ.

Summary:
"... yet a high point of my life". Freud on his way to Rome (1897–1901). Freud first travelled to Rome in the summer of 1901, although his wish to do so had manifested itself since 1897. Several authors have interpreted this delay as the result of an inhibition or even a "Rome phobia". In contrast, the present paper relates it to Freud's friendship with Fließ.

Backlink