Heft 44 (22. Jg. 2009): Psychoanalyse in den Niederlanden

Backlink

Editorial Lesen5–6

Themenschwerpunkt

Harry Stroeken
Johan van Ophuijsen, Pandang/Indonesien 1882 – New York 19507–44
Zusammenfassung/Summary

Susann Heenen-Wolff 45–53
Pionierzeiten der Psychoanalyse in Belgien: Julien (Johan) Varendonck
Zusammenfassung/Summary

Elsbeth Greven
Hundert Jahre Freud-Ausgaben in den Niederlanden54–70
Zusammenfassung/Summary

Aus der Forschung

Herbert Will
Vom Nutzen und Nachteil der Psychoanalysegeschichte für die Psychoanalyse71–84
Zusammenfassung/Summary

Michael Giefer
Zur Geschichte des Korrespondenzblatts der IPV und des Bulletins der IPA85–98Zusammenfassung/Summary

Claudia Frank
Das "Melanie Klein-Problem". Zur Publikationsgeschichte der Psychoanalyse des Kindes 99–139Zusammenfassung/Summary

Kaspar Weber
Aus der schweizerischen Psychiatrie der Generation nach Eugen Bleuler und Sigmund Freud. Mit persönlichen Erinnerungen 140–153
Zusammenfassung/Summary

Kleine Mitteilungen

Helmut Dahmer
Eine Fenichel-Biographie 154–159

Ernst Falzeder
Paul Mellon (1907-1999), Mäzen der Jung- und der Freud-Forschung 160–161

Manfred Klemann
22. Symposion zur Geschichte der Psychoanalyse 13. bis 15. Februar 2009 in Tübingen 162–163

Rezensionen und Anzeigen Mehr164–181

Michael Giefer, Ulrike May und Michael Schröter
Thematisch geordnete Liste von Arbeiten zur Psychoanalysegeschichte
in deutsch- und englischsprachigen Zeitschriften (2008) 182–189
Download

« Zurück