Heft 37 (19. Jg. 2006): Aus dem Freud Museum London

Backlink

Editorial Lesen 5–6

Themenschwerpunkt

Michael Molnar und Christfried Tögel
Das Londoner Freud Museum als Forschungsstätte 8–13
Zusammenfassung/Summary

Michael Molnar
"... jener nach innen gekehrte nachdenkliche Blick" 14–29
Zusammenfassung/Summary

Janine Burke
Gespräche mit der Sphinx. Bilder der griechischen Mythologie in Freuds Sammlung 30–42Zusammenfassung/Summary

Ulrike May 
Freuds Patientenkalender: Siebzehn Analytiker in Analyse bei Freud (1910–1920) 43–97
Zusammenfassung/Summary

Aus der Forschung

Nina Bakman
Wem dient die Frau? Joan Riviere als Übersetzerin zwischen Freud und Jones
 98–114
Zusammenfassung/Summary

Peter Kutter
Das Stuttgarter psychotherapeutische Institut, Wolfgang Loch und die Anfänge der DPV-Arbeitsgemeinschaft Stuttgart-Tübingen – historischer Versuch eines Zeitzeugen 115–133Zusammenfassung/Summary

Kleine Mitteilungen

Bernhard Schlink
Sternstunde in Pasewalk. Zwei Bücher über Hitlers Kriegsneurose 134–136

Gerhard Fichtner und Michael Schröter
Palimpsest einer Freudschen Selbstdarstellung von 1912 137–141

Vera von Planta
Mira Oberholzer-Gincburg (1884–1949).
Eine Analytikerin der ersten Stunde in der Schweiz 142–149

Rezensionen und Anzeigen Mehr 150–172

« Zurück