Heft 40 (20. Jg. 2007): Kurt R. Eissler

Backlink

Editorial Lesen 5–6

Themenschwerpunkt

Thomas Aichhorn und Michael Schröter
K. R. Eissler und August Aichhorn. Aus ihrem Briefwechsel 1945–1949 7–90
Zusammenfassung/Summary

Emanuel E. Garcia
Bleibende Relevanz. Eine Einführung in die klinischen Beiträge von K. R. Eissler 91–107
Zusammenfassung/Summary

Ulrich Weinzierl
Die Großväter sind die Lehrer. K. R. Eissler, M. D. 108–121
Zusammenfassung/Summary

Aus der Forschung

Gerhard Fichtner
Von der "Psychischen Behandlung" zur Psychoanalyse. Zur Fehldatierung eines frühen Freud-Textes und zu dessen bisher übersehener Erweiterung (mit Abdruck) 122–141
Zusammenfassung/Summary

Eveline List
Wolfgang J. A. Huber und die Psychoanalysegeschichtsschreibung in Österreich 142–159
Zusammenfassung/Summary

KLEINE MITTEILUNGEN

Albrecht Hirschmüller
Neues in der "Minna-Frage"? 160–163
Zusammenfassung/Summary

Helmut Dahmer
Metamorphosen und Retuschen. Eine neue Biographie Alexander Mitscherlichs 164–168

Manfred Klemann
20. Symposion zur Geschichte der Psychoanalyse, 23. bis 25. Februar 2007 in Tübingen 169–170

Rezensionen und Anzeigen Mehr 171–183

Michael Giefer, Ulrike May und Michael Schröter
Thematisch geordnete Liste von Arbeiten zur Psychoanalysegeschichte
in deutsch- und englischsprachigen Zeitschriften (2006) 184–190
Download

« Zurück