Heft 35 (18. Jg. 2005): Edith Jacobssohn in Berlin

« Zurück

Manfred Klemann

"... hier bin ich nun ganz unter Patienten ...".
Die psychoanalytische Praxis der Lou Andreas-Salomé (S. 109–129)

Zusammenfassung: Der vorliegende Beitrag versucht das weitverbreitete Vorurteil zu widerlegen, das Andreas-Salomé lediglich als femme fatale oder Gefährtin einiger berühmter Zeitgenossen (Nietzsche, Rilke und Freud) darstellt und ihr eigenständiges intellektuelles und klinisch-praktisches Potential als Psychoanalytikerin unterschlägt. Die Auswertung veröffentlichter und zum Teil noch unveröffentlichter Quellen belegt in eindrucksvoller Weise die vielfältigen und soliden Grundlagen ihrer psychoanalytischen Ausbildung in Theorie und Praxis. In den Jahren 1913–1933 führte Andreas-Salomé eine relativ große Anzahl von Analysen durch, besprach einige von ihnen in Form einer brieflichen "Supervision" mit Freud und publizierte mehrere Aufsätze zu zentralen psychoanalytischen Themen. Dennoch scheint sie vielen Psychoanalytikern als ehemalige kompetente Kollegin bis auf den heutigen Tag eher unbekannt geblieben zu sein.

Summary: "... here I am entirely among patients now ...". The psychoanalytical practice of Lou Andreas-Salomé. The aim of this article is to refute the widespread prejudice depicting Andreas-Salomé merely as a femme fatale, or companion of a few famous contemporaries (Nietzsche, Rilke, and Freud), while suppressing her original intellectual and clinical-practical achievement as a psychoanalyst. An evaluation of both published and hitherto unpublished sources clearly confirms the broad and thorough foundation of her psychoanalytical training in theory as well as in practice. Between 1913 and 1933 Andreas-Salomé conducted a relatively large number of analyses, discussed some of them with Freud in a kind of  "supervision by correspondence and published several articles on central psychoanalytical issues. So far, however, many psychoanalysts seem to have been unaware of her status as a former accomplished colleague.

Schlagworte: Andreas-Salomé, Lou; Laienanalyse; Supervision/Kontrollanalyse

Backlink