Heft 68 (34. Jg. 2021): Prag I – Die Psychoanalyse in der Tschechoslowakei 1933–1970

bestellen: Heft oder E-Journal
(Gesamtheft und Einzelbeiträge)

« Zurück

David Holub
Dr. Otakar Kucera (1906–1980). »Psychoanalytiker, sei das Salz der Erde!« (S. 70-87)

Zusammenfassung: Otakar Kucera spielte zwischen 1948 und 1980 eine wichtige Rolle bei der Wahrung der psychoanalytischen Bewegung und der IPA-Kontinuität in der Tschechoslowakei. Er bildete zahlreiche zukünftige Lehranalytiker und einflussreiche psychodynamische Psychotherapeuten aus, die die »alternative Kultur« innerhalb des kommunistischen Regimes verbreiteten. Er übersetzte und redigierte psychoanalytische Literatur in die tschechische Sprache, einschließlich Freuds gesammelter Schriften, und schrieb Artikel über Regression, Sublimierung und aktive Technik. Er studierte moderne französische Poesie aus psychoanalytischer Sicht. Als Kinderpsychiater wandte er psychoanalytisches Denken im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie an.

Summary: Dr. Otakar Kucera (1906–1980) »Psychoanalyst, be the salt of the earth!«. Otakar Kucera played a significant role in preserving psychoanalytic movement and the IPA continuity in Czechoslovakia between 1948 to 1980. He trained numerous future training analysts and influential psychodynamic psychotherapists spreading  »alternative culture « within the Communist Regime. He translated and edited psychoanalytic literature into Czech language including Freud’s collected work and wrote papers about regression, sublimation, active technique. He studied modern French poetry from the psychoanalytic point of view. As a child psychiatrist he applied psychoanalytic thinking in the field of child and adolescent psychiatry.