Heft 69 (35. Jg. 2022): Freud-Patienten II – Aus den Eissler-Interviews in der Library of Congress

bestellen: Heft oder E-Journal
(Gesamtheft und Einzelbeiträge)

« Zurück

Anna Bentinck van Schoonheten
Ans van Mastrigt: Kind im Hause Freud (S. 53–72)

Zusammenfassung: Das Eissler-Interview mit Ans van Mastrigt (1890–1985) ist eine große Überraschung. Sie begleitete als 20-Jährige ihre Stiefmutter, Frau Keizer, die von Herbst 1910 bis Sommer 1912 mit einer vermögenden, schwer psychotischen Patientin in Wien war, wo diese von Freud behandelt wurde. Ans van Mastrigt wurde in die Familie Freud aufgenommen. Ihr Interview enthält scharfe Beobachtungen über das tägliche Leben im Hause Freud und über mehrere Analytiker, die sie kannte.

Summary: Ans van Mastrigt. A child in Freud’s family. Eissler’s interview with Ans van Mastrigt (1890–1985) is very surprising. As a 20-year-old, she accompanied her stepmother Ms. Keizer, who was in Vienna from autumn 1910 to summer 1912 with a wealthy, severely psychotic patient who was treated by Freud. Ans van Mastrigt became a regular at home with the Freuds and in the interview gives sharp observations of daily life in Freud’s home and of several analysts she knew.