Heft 69 (35. Jg. 2022): Freud-Patienten II – Aus den Eissler-Interviews in der Library of Congress

bestellen: Heft oder E-Journal
(Gesamtheft und Einzelbeiträge)

Editorial lesen 5

Schwerpunkt

Georg Augusta
Olga Hönig und Helene Stiasny: Zwei Patientinnen Sigmund Freuds aus den 1890er Jahren 10
Zusammenfassung/Summary

Thomas Aichhorn
Alfred Robitsek (27.6.1871–1937) 32
Zusammenfassung/Summary

Anna Bentinck van Schoonheten
Ans van Mastrigt: Kind im Hause Freud 53
Zusammenfassung/Summary

Albrecht Hirschmüller
Vom Nutzen und Nachteil der Archive für die Geschichte der Psychoanalyse 73
Zusammenfassung/Summary

Aus der Forschung

Jean-Daniel Sauvant
»Vive la liberté!!, comme on dit chez nous.« Freud übersetzt Charcot 84 Zusammenfassung/Summary

Michael Schröter
Ein Münchener Nervenarzt als Protagonist der Freud-Rezeption 106
Zusammenfassung/Summary

Herman Westerink
Der Mann Moses
– Erstfassung (1934) und Endfassung (1938): Von einer Charakter- zu einer Fallstudie 114
Zusammenfassung/Summary

Sabina Meier Zur
Psychoanalyse und russischer Symbolismus in Wechselwirkung. Tatjana Rosenthals Gedichte und Dostojewski-Aufsatz 136
Zusammenfassung/Summary

Claudia Frank
»counter-transference ? one of the important factors in curing our patients«. Zu Melanie Kleins unveröffentlichtem »Statement on Training« (1944) 153
Zusammenfassung/Summary

Michael Molnar
Ihr kritisches Auge 176
Zusammenfassung/Summary

Kleine Mitteilung

Hans-Joachim Rothe
Bericht über die 6. Wissenschaftliche Konferenz des »Archivs zur Geschichte der Psychoanalyse e. V.« am 11.11.2021 im Osthafenforum in Frankfurt am Main 202

Rezensionen und Anzeigen mehr